Der Lingerie Look - so trägst du ihn

Go shopping »

Der Lingerie Trend

Sexy Spitzentops wo immer man auch hinschaut. Der Lingerie-Trend erobert nicht nur die Straßen, besonders auf Instagram oder Pinterest explodiert die Postingrate der Spitzenfotos. Ein Grund weshalb Pinterest diesen Trend bereits 2017 als einen der Top 10 Trends des Jahres kürte. Doch wer glaubte es hört im folgenden Jahr 2018 auf, irrte sich gewaltig. Der ansehnliche und sinnliche Trend nimmt keinen Abbruch und verzückt uns weiterhin. In elegant, sexy und weiblich kommt der Lingerie-Trend daher. Zuerst etwas gewöhnungsbedürftig, da es zunächst an Unterwäsche erinnert, mittlerweile jedoch ein anerkannter Trend, der uns mit schönen Anblicken versorgt.

Sehr sexy wirkt dieser Look schon, doch wer es gerne weniger aufreizend mag, muss nicht auf schöne Spitzentops verzichten. Im Grunde kommt es auf die Art der Kombination an, damit steuerst du ganz einfach die Wirkung der Spitze und auch den Grad der Sinnlichkeit.

Spitzenausschnitt

Die Spitzeneinsätze im Dekoltee sehen gerade in Kombination mit Casual-Wear klasse aus. Diese Kombination hat zu dem den Vorteil, dass die Spitze den Unterwäsche-Look verliert. Magst du es nicht zu sexy, solltest du gerade darauf achten. Kombiniere das Top zu einer Jeans-Jacke, einem Blouson oder lass unter dem T-Shirt hervor blitzen. Dazu eine lässige Jeans und schon peppt die Spitze dein Outfit dezent auf ohne zu sinnlich zu wirken.

Auf die Größe und Form des Ausschnittes solltest du dann besonders achten, wenn du mit einer üppigen Oberweite ausgestattet bist. Gerade da wirkt so ein leichtes Oberteil schnell überfüllt und sieht stark nach Reizwäsche aus. Du könntest auf den Trend verzichten oder einfach bewusster mit ihm umgehen. Achte auf V-Ausschnitte die nicht zu tief ausgeschnitten sind. Dann sollte die Spitze nur dezent eingesetzt werden. Lass sie oben aus einem schönen T-Shirt Ausschnitt gucken oder wähle eine lockere Strickjacke dazu. Der Fokus sollte hierbei nicht unbedingt auf deinem Dekoltee liegen. Wähle das Top lieber eine Nummer größer. Locker sitzende Kleidung bringt die Brust nicht so stark zur Geltung wie hautenge Oberteile.

Casual oder sexy

Grundsätzlich ist ein Lingerie-Teilchen sexy. Dafür ist es schließlich auch gemacht. Doch der Trend hat es geschafft, etwas so weibliches in die alltägliche Mode mit einzubeziehen. Auf dem Arbeitsplatz solltest du trotzdem vorsichtig mit dem Look umgehen und je nach Dresscode sogar darauf verzichten.

Gerne wird die Spitze auch eingesetzt unter transparenten Blusen. Hier kannst du mit der Schichtung spielen und verschiedene Materialien überlagern. Spitzen-BHs eignen sich für diesen Trend ebenso gut. Hier gibt es extra BHs die einen hochgezogenen Spitzeneinsatz haben, so dass dieser ganz bewusst hervor blitzt, wählst du deinen Ausschnitt etwas tiefer.

Auch Kleider findest du passend zu diesem Trend. Mit Spitzeneinsätzen am Dekoltee, Armen oder auch am Rocksaum zeigen sie Haut und bieten eine weitere Variante des Lingerie-Trends. Worauf du immer achten solltest, ist eine hochwertige Verarbeitung der Spitze. So hast du länger etwas von deinem Kleidungsstück und es wirkt weniger billig, so dass der Unterwäschelook weiter verschwindet.

Probiere den gefragten Trend einmal aus und du wirst sehen, er bringt etwas Romantik in deinen Alltag. Er zeigt deine weibliche Seite und lässt sich hervorragend in jeden Stil mit einbauen.