Der Bomberjacken-Trend bricht nicht ab

Go shopping »

Geschichte der Bomberjacke

Die Bomberjacke ist uns allen mittlerweile ein geläufiger Begriff. Doch woher stammt dieses so beliebte Jackenmodell mit dem sonderbaren Namen eigentlich?

Als Bomberjacke wird ein ganz spezielles Jackenmodell bezeichnet, hierbei handelt es sich ursprünglich um eine aus Nylon hergestellte Fliegerjacke der US Air Force. Mit diesem Jackenmodell wurde die Kampfflugzeugbesatzung ausgestattet, daher auch der Name Fliegerjacke. Da die Piloten damals noch im freien saßen, benötigten sie ganz spezielle wetterfeste Jacken. Die erste „MA-1“ wurde 1958 ausgeliefert, die Geburtsstunde der Bomberjacke.

Ursprüngliche Farben, die auch heute noch bei allen Standardmodellen zu finden sind, waren mindnight-blue und sage-green. Alpha Industries als Hersteller ist auch heute in der Mainstream Mode mit seinen Bomberjacken-Modellen stark vertreten und gilt als Klassiker.

Bomberjacken in der Mode

Die ersten Bomberjacken bekam man gegen Ende der 50er zuerst nur auf dem Schwarzmarkt, da diese speziell für das Militär gefertigt wurden. Doch in den 60ern bereits exportierte die Marke Alpha Industries ihre Modelle nach Europa und die steile Karriere der beliebten Jacke begann.

Als Szene-Jacke von verschiedenen Gruppierungen, schaffte die Fliegerjacke es rasant in die Highfashion und etablierte sich als fester Bestandteil der Modeszene. Dies ist vor allem bekannten Designern zu verdanken wie: Demna Gvasalia, Alexander McQueen und Saint Laurent zu verdanken, die den Jackenklassiker immer wieder in ihre Shows integrierten.

Als Bomberjacke wird heutzutage jedoch nicht nur der Klassiker von Alpha Industries bezeichnet. Im Grunde bezeichnen wir jegliches Jackenmodell in der Mode als Bomberjacke oder auch als Blouson welches dem Klassiker nur annähernd ähnelt. Das kann ein ähnlicher Schnitt oder auch nur einzelne Elemente betreffen.

Gerade jetzt ist der Bomberjacken ähnliche Blouson stark im Trend und erfreut sich einem nicht abbrechenden Hype. Vor allem Modelle mit bunten Prints oder auffälligen Farben sind dabei stark gefragt.

Ein Beitrag geteilt von Mode24 (@mode24.de) am

Verschiedene Modelle und Trends der Bomberjacke

Klar der Klassiker ist nun allen bekannt und wir haben ein klares Bild vor Augen. Doch die Welt der Mode lässt keinen Klassiker unberührt. Darum wird die klassische Fliegerjacke immer wieder neu interpretiert und dem Zahn der Zeit angepasst.

Das führt zu spannenden neuen Schnitten und individuellen Modellen die jedem Geschmack gerecht werden. Dazu gehören lange Bomberjacken die mit ihrer Überlänge gerade für kühlere Tage geeignet sind und eher an einen Parka erinnern. Overzise Jacken setzen ein Statement und passen sich dem Oversize-Trend an. Dies bringt die maskuline Jacke noch mehr zur Geltung und bietet bei kühlen Temperaturen extra Platz für dicke Pullis. Für Girlies und Individualisten trumpfen viele Modelle mit Stickereien und Patches auf. Auch Motive zum selber aufbügeln machen deine Jacke noch persönlicher.

Kombinieren lässt sich die Jacke zu jedem Outfit und bringt dir mit Sicherheit neidische Blicke.